Meine 3 Lieblings-Outfits mit Jeanshemd – casual, klassisch, sexy

Outfits mit Jeanshemd - Modeflüsterin In der letzten Woche habe ich Ihnen ganz viele unterschiedliche Outfit-Ideen für ein Jeanshemd geliefert. Ihre Zuschriften zeigen mir, dass das Interesse an dem Thema groß ist. Einige Leserinnen haben mich zudem gefragt, wie denn eine Frau über 50 Jeanshemd authentisch und stilvoll trägt. Und ob man dafür nicht sehr schlank sein müsste. Statt einer Antwort habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, mal selbst in meine Lieblings-Outfits mit Jeanshemd zu schlüpfen.

Es sind alles Outfits in meinem geliebten Easy Chic – einfach, unkompliziert, aber mit hochwertigen Kleidungsstücken und Accessoires umgesetzt. Dabei habe ich jeweils ein Outfit für die Freizeit, eines fürs Büro und eines für die Party gewählt.

In Wirklichkeit sind es aber noch viel mehr Lieblings-Outfits mit Jeanshemd, die ich oft und gerne trage. Ich zeige Ihnen heute drei davon mit Bild, weitere drei Varianten beschreibe ich Ihnen kurz. Und nein: Die Modeflüsterin wird deshalb nicht zu einem Outfit-Blog mutieren. Dass ich mein eigenes Model spiele, wird sicherlich die Ausnahme bleiben 😉

Mein Stil, meine Farben, meine Basics.

Vielleicht so viel vorweg: Meine Garderobe ist sehr reduziert – fast schon minimalistisch – und basiert auf einigen wenigen Basis- und Akzentfarben sowie einigen hochwertigen Basics, die ich immer und immer wieder trage. Die Philosophie, die ich hier als Modeflüsterin vertrete, lebe ich auch.

Als Wintertyp sind Schwarz und Weiß sowie Dunkelblau meine wichtigsten Farben und stellen sicherlich rund die Hälfte meines Kleiderschranks. Als Akzentfarben mag ich Beerentöne von Himbeere bis Pink, Knallrot und Lila. Und im Sommer kommt noch ein kühles, kräftiges Hellblau dazu.

Ich liebe Mode-Klassiker im Clean Chic mit einer Tendenz zum androgynen Stil, habe aber auch eine rockige, eine sportliche, eine sexy und eine feminin-mädchenhafte Seite. Verschiedene hochwertige Blazer und Hosenanzüge, Jeans, Biker-Boots und Biker-Jacke sowie Sneakers und Slippers gehören zur Standard-Ausrüstung. Dazu kommen einige wenige Basics für den sexy-femininen Look und ein paar wenige Teile mit mädchenhaft-verspieltem Charme. Diese lasse ich nach Lust und Laune in den Look einfließen.

Meine Lieblings-Outfits für die Freizeit

Outfit 1: Lässig-rockig mit Jeans und Biker-Jacke

Im casual Rock-Chic braucht das Jeanshemd nur eine schmale Jeans, Biker-Boots und eine Biker-Jacke, um unkompliziert stilvoll zu sein.

Im casual Rock-Chic braucht das Jeanshemd nur eine schmale Jeans, Biker-Boots und eine Biker-Jacke, um unkompliziert stilvoll zu sein.

In meiner Freizeit mag ich es gerne unkompliziert, lässig und gerne auch ein bisschen rockig. Oft greife ich dann zu Jeans, Biker-Boots und Biker-Jacke – für mich sehr wichtige Essentials, ohne die mein modisches Leben nur halb so schön wäre. Daher habe ich diese in meinem ersten Outfit verarbeitet:

Mein Jeanshemd in mittelblauer Waschung passt gut zur schwarzen Slim-Jeans. Ich stecke es nur vorne, im „Half Tuck“ in den Bund ein, sodass die Gürtelschnalle des Western-Gürtels zu sehen ist. Dazu trage ich schlichte, handgenähte Biker-Boots mit Metallbeschlag an der Fersenkappe sowie eine super-weiche Biker-Jacke von Belstaff.

Als Variante kombiniere ich diesen Look auch gerne mit einer weißen Jeans. Ebenfalls möglich: Ich kremple den Hosensaum etwas auf und tausche die Biker-Boots gegen Sneakers oder Slip-ons. Dann wird die Gesamtwirkung des Looks etwas weniger rockig und etwas mehr sportlich-androgyn.

Als Finish addiere ich – gerade im Frühling und in der Überganszeit – oft noch einen meiner Lieblings-Schals. Damit kommt dann noch ein Farbtupfer ins Spiel. Denn mein Kaschmirschal in Pink passt ganz hervorragend zum Blau des Jeanshemdes. Noch ein rosa Lippenstift dazu und das Outfit ist rund.

Dieses Outfit ist so easy – da muss ich gar nicht weiter darüber nachdenken.

Outfit 2: Sportlich-feminin im Sommerrock

Wenn die Temperaturen steigen, tausche ich die Jeans gelegentlich gegen einen Sommerrock. Dieser ist zwar mädchenhaft ausgestellt, hat aber ein sportliches Streifenmuster aus Weiß und Dunkelblau. Daher passen auch meine weiß-silbernen Sneakers recht gut dazu.

Der lässige Abschluss: mein Jeanshemd, das ich ganz brav in den Bund einstecke. Dann natürlich mit zum Halbarm hochgekrempelten Ärmeln. Aber Pssst! Ich habe auch ein kurzärmeliges, ganz leichtes hellblaues Jeanshemd für den Sommer…

Meine weiße Jeansjacke passt ganz hervorragend dazu – auch wenn ich sie nur über die Schultern lege.

Meine Lieblings-Outfits fürs Business

Im Business-Umfeld mag ich es gerne klassisch, pur und streng. Je nach Stimmung kreiere ich dazu entweder sehr androgyne Looks oder klassisch-konservative Outfits mit einem femininen Akzent.

Outfit 3: Pure Klassik mit femininer Raffinesse

Das Jeanshemd macht den puren Look mit dunkelblauem Hosenanzug lässiger und frecher.

Das Jeanshemd macht den puren Look mit dunkelblauem Hosenanzug lässiger und frecher.

Ich liebe es, meinen eleganten, dunkelblauen Hosenanzug mit Schößchen-Blazer und 7/8-Hose mit einem Jeanshemd zu kombinieren. Denn ich mag diesen frechen Stilbruch. Und ich nutze das robuste Jeanshemd gerne, um sowohl die Femininität des Schößchens, als auch die konservative Komponente eines dunkelblauen Hosenanzugs etwas aufzubrechen.

Damit der Look aber dennoch pur, streng und korrekt wirkt, knöpfe ich das Jeanshemd bis obenhin zu und trage nur eine Armbanduhr und Diamant-Ohrstecker dazu. Ich verzichte auf jegliche weitere Accessoires, wie Gürtel oder Kette.

Ergänzt wird dieser pure Stil dann mit schlichten, dunkelblauen Edel-Slippers aus Wildleder. So kann ich den ganzen Tag – inklusive Besprechungen oder Veranstaltungen – mühelos verbringen!

Outfit 4: Klassisch-femininer Secretary-Style

Zugegeben: Das trage ich eher selten. Aber wenn, dann kombiniere ich einen schwarzen Bleistiftrock mit einem Jeanshemd. Dieses schließe ich bis oben – wie bei Outfit 3. Dazu schlinge ich aber eine sehr lange Perlenkette doppelt um den Hals, sodass sie ein kleines Collier bildet.

Schwarze Pumps im College-Stil mit Blockabsatz oder schwarze Wildleder-Booties mit spitzer Kappe und mittelhohem Stempelabsatz ergänzen den Look bestens und geben mir trotz mittelhohem Absatz einen festen Stand. Dazu trage ich dann schwarze, fast blickdichte Strümpfe. Auch bei Rock im Job gilt für mich: Alles muss einfach und komfortabel sein!

Meine Lieblings-Outfits für die Party

Ob Disco-Abend, Kinoerlebnis, Restaurantbesuch oder Gartenparty – auch für abends kann ein Jeanshemd gute Dienste leisten. Wenn Sie nicht gerade in die Oper, auf einen Ball oder zu einer eleganten Cocktail-Veranstaltung gehen, versteht sich.

Outfit 5: Lässige Sexyness mit Rock-Flair

Einen sexy Lederrock, rockige Schuhe mit Absatz und ein bisschen Bling-Bling - mehr braucht das Jeanshemd nicht, um partytauglich zu werden.

Einen sexy Lederrock, rockige Schuhe mit Absatz und ein bisschen Bling-Bling – mehr braucht das Jeanshemd nicht, um partytauglich zu werden.

Wenn das Jeanshemd abends zum Rock kombiniert wird, dann muss es bei mir ein bisschen sexy sein. Dann trage ich meinen schmalen, taillenhoch geschnittenen Leder-Rock mit rückwärtigem, durchgehenden Reißverschluss dazu. Vorne ist das Jeanshemd etwas tiefer geöffnet, sodass ein Betrachter – sollte dieser mir sehr nahe kommen (dürfen) – den schwarzen Spitzen-BH erahnen kann…

Oder ich schütze mich vor allzu tiefen Einblicken einfach mit einer Statement-Kette mit übergroßen Silberkugeln, wie in diesem Beispiel. Weiteres Bling-Bling darf dann auch nicht fehlen, beispielsweise ein übergroßer, schlichter Silber-Armreif oder meine puristisch-moderne Silber-Clutch.

Dazu gibt es schwarze, feine Stay-ups und Pumps mit spitzer Kappe oder Plateau-Booties mit höherem Absatz im Biker-Stil. Noch Fragen?

Outfit 6: Sommerlicher Easy Chic in Weiß

Steht ein Partyabend mit sommerlichem Flair im Raum, greife ich gerne zu Looks (fast) ganz in Weiß. Findet das Fest im Freien statt, trage ich auch hier am liebsten Hosen – meine Abwehr gegen Mücken- und abendliche Kälte-Attacken.

Das Jeanshemd lasse ich dann lässig über den Bund einer weißen Jeans hängen. Darüber werfe ich einen weißen Einknopf-Blazer aus Leinen im Boyfriend-Stil. Und zur Abrundung baumelt meine lange Weißgoldkette mit üppigem Kreuzanhänger vor dem Bauchnabel – inklusive einer innerlichen Verbeugung vor dem Rapper-Bling-Bling-Style.

Bei den Schuhen habe ich dann immer die Qual der Wahl: Weiß-silberne Sneakers, silberne Slip-ons oder doch weiß-silberne Slingback-Pumps? Die passende Handtasche dazu ist auf jeden Fall eindeutig: Eine silberne Clutch mit schuppiger Reptil-Optik ist eine adäquate, abendliche Party-Ergänzung.

Ich könnte fast noch ewig so weitermachen. Denn in meinem Schrank finden sich noch unglaublich viele Kleidungsstücke, die sich ganz hervorragend mit dem Jeanshemd vertragen. Aber ich will Sie ja nicht langweilen.

Ich denke, die Eingangsfrage ist beantwortet: Es gibt unendlich viele Outfits mit Jeanshemd, die auch Frauen jenseits der 50 bedenkenlos tragen können – auch wenn sie ein paar mehr Kilos auf die Waage bringen. Wichtig dabei ist aber: dass Sie überhaupt der Jeanstyp sind und grundsätzlich Hemden oder Blusen gerne tragen. Dann ist es nur noch eine Frage des persönlichen Stils, welcher Look auch zu Ihnen optimal passt. Und zu welchem Anlass Sie Ihr Jeanshemd tragen.

Es ist wie so oft in der Mode: Entweder Jeanshemden gehören in Ihr Stil-Spektrum oder eben nicht. Das Alter oder Ihre Figur spielen dabei eine untergeordnete, bis gar keine Rolle. Glücklicherweise!

Wichtig: In der nächsten Woche gibt es eine Überraschung hier auf dem Blog!

Nächste Woche habe ich hier für Sie eine Überraschung. Und für alle, die meinen E-Mail-Newsletter empfangen, wird es eine Verlosung geben. Falls Sie meine Mode-Tipps noch nicht per E-Mail erhalten, melden Sie sich am besten jetzt noch schnell an.

Auch beim Newsletter wird es demnächst übrigens einige Neuerungen geben – manchmal sogar exklusive Angebote. Hier können Sie sich eintragen. Ich freue mich auf neue Leserinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.